Österreichs original Bühnenstars

Alexander Girardi

Bei der heutigen Medienflut kann man schon fast nicht mehr folgen wer jetzt momentan ein „Superstar“ ist und wer sich schon wieder auf dem absteigenden Ast befindet. Im 19. und 20. Jahrhundert mussten Schauspieler noch hart arbeiten um bekannt und beliebt zu werden. So ganz ohne Internet und Social Media kam es wirklich auf die erbrachte darstellerische Leistung auf der Bühne an.

Mit einer langen Theatertradition kommen auch besondere Schauspieler ins Rampenlicht. Wir wollen Ihnen hier drei der österreichischen original Bühnenstarts vorstellen, welche das Publikum auf den großen Bühnen des Landes zu Beifallsstürmen hinriss.

Alexander Girardi

Alexander GirardiDer am 5. Dezember 1850 in Graz geborene Girardi begann seine Karriere in einer Laienspielgruppe. Hier wurde sein außergewöhnliches Talent entdeckt, woraufhin er nach Wien zog und 1874 an das Theater in Wien wechselte. Er war der Star der leichten Muse zu dieser Zeit und wurde auch für viele Gastspiele an den großen deutschsprachigen Theatern engagiert.

Attila Hörbiger

Attila Hörbiger stammt aus der bekannten Schauspielerfamilie. Während sein Onkel Paul Hörbiger sich mehr auf die Leinwand konzentrierte blieb Attila, trotz einiger Filmrollen, dem Theater und somit seinen Wurzeln, treu. Am 21.April 1896 in Budapest geboren zog seine Familie schon 1903 nach Wien, wo Attila seine erste Schauspielerfahrung machte. Nach diversen Engagements quer durch den deutschsprachigen Raum fand Attila seine Paraderolle als „Jedermann“, der bekannten Tragödie von Hugo von Hofmannsthal, bei den Salzburger Festspielen. Noch heute zählt Attila Hörbiger als der beste Jedermann aller Zeiten.

Paula Wessely

Die in Wien geborene Paula Wessely war mit Attila Hörbiger verheiratet und begann ihre Schauspielkarriere 1924 am Wiener Volkstheater. 1929 wechselte sie ans Theater in der Josefstadt wo sie schon bei ihrer Premiere als „Sensation des Abends“ von Publikum und Presse gefeiert wird. Das Ehepaar Wessely-Hörbiger vererbte das Schauspieltalent an die drei Töchter Maresa Hörbiger, Elisabeth Orth und Christiane Hörbiger, welche alle drei an die Erfolge ihrer Eltern anknüpften.